Pfötchentreff-Seevehaus
Kompetenzzentrum für Hunde



Hundetrainer-Ausbildung

Hundetrainer-Ausbildung mit ca. 200 Praxisstunden nach den Richtlinien des
§ 11 Tierschutzgesetz ab 1.8.2014.

 
Unsere Ausbildung ist behördlich anerkannt und wird von zwei zertifizierten Hundetrainerinnen geleitet. Unsere Ausbildung beinhaltet aber ebenfalls die Vorbereitung auf die Zertifizierung durch die Tierärztekammer Niedersachsen oder Schleswig-Holstein. Einstieg ist jederzeit möglich.

Nach einem Urteil vom Verwaltungsgericht Lüneburg (AZ 6 A 42/19……) sind auch unsere eigenen Prüfungen vom Veterinäramt vollumfänglich und ohne weitere Nachprüfung anzuerkennen. D.h. es ist ebenfalls möglich nach erfolgreich abgelegter Prüfung beim Pfötchentreff, den §11 Schein vom Veterinäramt zu erhalten.

Hundetraining auf Wiese Ausbildung auf eigenen Trainingsflächen


Seit dem 1.8.2014 darf nur noch als Hundetrainer arbeiten, wer vom Veterinäramt eine entsprechende Genehmigung erhält.




Sie sollten zum einen umfangreiche Kenntnisse im Hundeverhalten, Ausdrucksverhalten, Ontogenese, Welpenentwicklung, Lernverhalten u. a. besitzen, andererseits müssen Sie aber auch sicher sein im Umgang mit Kunden und in der Lage, das Training für Ihre Kunden informativ, verständlich und abwechslungsreich zu gestalten.

Incl. einem kostenlosen mindestens 3wöchigen Praktikum umfasst unsere Ausbildung ca. 200 Praxisstunden.

Dadurch sind unsere Absolventen wirklich sicher im Aufbau von Trainingsstunden, im Umgang mit Problemhunden und vor allem im Lesen der Körpersprache der Caniden. Die praktische Ausbildung ist in unseren Augen der wichtigste Teil der Hundetrainerausbildung. Eine Ausbildung, die größtenteils theoretisch abgehalten wird, macht euch nicht zu einem sicheren Hundetrainer und wird auch von den meisten Veterinärämtern nicht anerkannt.


Unser Ausbildungsprogramm besteht aus einem Basiskurs mit 33 Unterrichtseinheiten
und 4 praktischen Aufbaukursen mit je 5 - 10 Unterrichtseinheiten.

Der Basiskurs findet 3 - 4 x im Monat statt, jeweils Samstags von 10.00 - 14.00 Uhr.

Die Aufbaukurse finden 3 - 4 x im Monat statt, jeweils am Mittwoch Nachmittag oder am Samstag nach dem Basiskurs.

Ein großer Teil des Unterrichts wird in praktischer Form abgehalten, d. h. wir arbeiten direkt mit den eigenen Hunden oder mit Problemhunden anderer Menschen.

20 Themen unseres Basiskurses sind rein theoretische Teile, die wir in Form von Online-Unterricht abhalten. Das spart für die Schüler sehr viel Fahrweg und wird sehr gut angenommen.

Die Unterrichtstage, die auch praktische Elemente beinhalten finden hier bei uns in Seevetal statt, ebenso natürlich wie alle Aufbaukurse.

Die einzelnen Themen unserer Ausbildung findet ihr hier.


Sowohl der Basiskurs, als auch die Aufbaukurse können unabhängig voneinander einzeln oder auch parallel besucht werden. Der Basiskurs ist Grundvoraussetzung um die Erkenntnisse zum Ablegen der Prüfung beim Veterinäramt zu erlangen.
Die Aufbaukurse dienen dazu, sich verschiedene Fähigkeiten über Lehrmethoden anzueignen mit denen später im Training mit Kunden gearbeitet werden soll.

Hier könnt ihr euch ganz individuell entscheiden, an welchen Kursen ihr teilnehmen möchtet.
Gesamtkosten für den Basiskurs: 2.080 Euro, in 3 Teilbeträgen zu zahlen.

Die praktischen Aufbaukurse haben je nach Kurs einen Preis von 165 - 330 Euro siehe Ausbildungsplan.

Die Teilnahme an den Aufbaukursen ist freiwillig, wird aber je nach Vorkenntnissen der Schüler dringend empfohlen.

Ein großer Teil des praktischen Trainings wird per Video aufgezeichnet und gleich anschließend gemeinsam analysiert. So können eventuelle Fehler sofort aufgezeigt und besprochen werden.

Für eine individuelle Beratung zur Ausbildung stehe ich jederzeit gerne über Email oder telefonisch zur Verfügung.
















=> zur Preisliste

=> zum Kontaktformular